Filmwettbewerb Créajeune

Der Wettbewerb 2020/2021 läuft!

  • Junge Erwachsene:
    27.01.2021 als Livestream aus Luxemburg
     
  • Musikclips:
    10.04.2021 im Broadway Filmtheater Trier
     
  • Jugendliche:
    16.06.-17.06.2021 im Cinéma le Klub in Metz
     
  • Kinder:
    23.09.-24.09.2021 im Kino achteinhalb und im
    Filmhaus in Saarbrücken

Info-Box

Wie läuft der Wettbewerb ab?

www.creajeune.eu/wettbewerb-concours

Wo können wir uns anmelden?

www.creajeune.eu

Wer hält uns auf dem Laufenden?

www.facebook.com/creajeune
www.instagram.com/filmbuero_saar

Gewinnerfilme 2019/20

„Courage-Preis“: 4, rue des Pins

von France Timmermanns

„Integrationspreis“: Chick Peace

von SNJ/Media Jeunes Bastogne/ACCES Hombourg-Haut/Saarländisches Filmbüro

Seit 2008 bietet Créajeune jungen Amateurfilmemacher*innen aus der Großregion eine Plattform, ihre eigenen Kurzfilme auf der großen Leinwand zu zeigen und Themen, die sie bewegen, sichtbar zu machen. Ob Spielfilm, Dokumentarfilm, Animationsfilm oder Musikclip – bei Créajeune sind Genres oder Themen nicht vorgegeben und es sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Kinder bis 12 Jahren, Jugendliche bis 18 Jahren und junge Erwachsene bis 29 Jahren aus dem Saarland, Lothringen, Luxemburg, Rheinland-Pfalz und Wallonien können Filme bis zum Sommer eines jeden Jahres einreichen, Teilnehmende dürfen keine Ausbildung im Filmbereich abgeschlossen haben.

In allen vier Kategorien werden die Gewinnerfilme von einer grenzüberschreitenden Jugendjury ermittelt. Neben Preisen für den besten Film oder Humor und Ironie gibt es in der Kategorie Jugendliche auch den „Courage-Preis“ für Filme, die sich mit Themen wie Pazifismus, Zivilcourage, Toleranz oder Respekt auseinandersetzen und den „Integrationspreis“ für Filme zu dieser Thematik aus Sicht der Jugendlichen. Beide Preise werden vom Ministerium für Bildung und Kultur des Saarlandes und der Landeszentrale für politische Bildung des Saarlandes gestiftet.

Créajeune wird organisiert von einem grenzüberschreitenden Netzwerk bestehend aus dem Saarländischen Filmbüro, dem Service National de la Jeunesse Luxemburg (SNJ), der Ligue de l'Enseignement/FOL Moselle, dem IRTS de Lorraine, dem Centre Le Lierre Thionville, EuRegio SaarLorLux+, dem Regionalverband Saarbrücken und der Film AG des Humboldt Gymnasiums Trier. Das Netzwerk arbeitet mit weiteren Kooperationspartnern zusammen und wird durch zahlreiche Partner in der Großregion unterstützt.