Musikalisches Friedensprojekt

Robert-Schuman-Gymnasium Saarlouis und Ruth-Schaumann-Schule Lebach

Die Schulgemeinschaft des Robert-Schuman-Gymnasium verfolgt seit dem Beginn des Angriffskrieges gegen die Ukraine die sich dort abspielende humanitäre Katastrophe mit großer Betroffenheit. Die aktuellen Bilder aus Butscha, die Meldungen über die Opfer kriegerischer Gewalt vor allem gegenüber Kindern, Frauen und älteren Menschen und die Berichte Betroffener über Kriegsverbrechen der Angreifer machen uns fassungslos.
Wie an allen anderen Schulen in Deutschland setzen wir uns dafür ein, dass die an unserer Schule aufgenommenen Kriegsflüchtlinge ein Gefühl der Sicherheit und Geborgenheit bekommen. Alle Mitschülerinnen und Mitschüler, Lehrerinnen und Lehrer kümmern sich engagiert und warmherzig, russischsprachige Mitschülerinnen und Mitschüler helfen und unterstützen als Sprachmittler.

Am 13. April führt das RSG einen großen Spendenlauf durch, dessen Kompletterlös der humanitären Hilfe für die Menschen in der Ukraine zu Gute kommen wird.

Das Musik-Projekt „Imagine“, das wir zusammen mit hörbeeinträchtigten Schülerinnen und Schülern der Ruth-Schaumann-Schule Lebach in den vergangenen Wochen realisieren konnten, ist unser musikalischer Aufruf für einen sofortigen Waffenstillstand in der Ukraine und für ein friedvolles Miteinander auf unserem Planeten. Verbunden wird unser musikalisches Projekt mit unserer Spendenaktion „Imagine – Schüler*innen setzen ein Zeichen für den Frieden“ der Aktion „Deutschland hilft“ des Bündnisses deutscher Hilfsorganisationen. Insgesamt waren fast 1.000 Schülerinnen und Schüler beteiligt.

Hier geht's zum Video auf YouTube.

Thema: AKTUELL News Projekt einer Schule