Projektbeschreibung und Zielsetzung

Bei der Qualifizierungsreihe handelt es sich um ein modular aufgebautes Fortbildungsangebot mit den Schwerpunkten Diskriminierung, Rechtsextremismus und Umgang mit Vielfalt und Interkulturalität.
Ziele sind,

  • Demokratie fördern, Demokratie lernen, Demokratie leben,
  • Sensibilisierung für Vorurteile und Diskriminierung, eigene Sichtweise und Erkennen eigener Vorurteile,
  • Neue Perspektiven aufzeigen.

Das Angebot richtet sich an Pädagogische Fachkräfte. Es umfasst Pädagogische Tage, Pädagogische Tage plus Prozessbegleitung, freiwillige Fortbildungsangebote und Maßnahmen zur Organisationsentwicklung freier Träger.
Die Qualifizierungsreihe besteht aus vier Modulen, die in Kombination oder als Einzelveranstaltungen abgerufen werden können.
Module sind,

  • Umgang mit rechtsorientierten Personen,
  • Argumentationstraining gegen Stammtischparolen,
  • Umgang mit Vielfalt,
  • Miteinander Demokratie gestalten – Betzavta (ausschließlich durch Fachkräfte des Adolf-Bender-Zentrums)

Die Veranstaltungen werden vom Landesinstitut für Präventives Handeln in Kooperation mit dem Adolf-Bender-Zentrum e.V. durchgeführt.

Zielgruppe Pädagogische Fachkräfte
Dauer Tagesveranstaltung je Modul
Gruppengröße max. 20 Personen
Kosten Keine
Ausstattung Stuhlkreis, Flipchart, Laptop, Beamer